Sozialpädagog*in (B.A., M.A., Diplom) mit mindestens 3-jähriger Berufserfahrung in der Eingliederungshilfe nach § 99 SGB IX (§ 53 SGB XII)

FrauSuchtZukunft sucht zum nächsten möglichen Zeitpunkt für den Wohnverbund für suchtmittelabhängige und psychisch erkrankte Frauen* in Tempelhof-Schöneberg, Standort Lichtenrade eine*

Sozialpädagog*in (B.A., M.A., Diplom) mit mindestens 3-jähriger Berufserfahrung in der Eingliederungshilfe nach § 99 SGB IX (§ 53 SGB XII)

Das Angebot des Wohnverbundes richtet sich an volljährige Frauen*, die suchtmittelabhängig sind und eine psychische Erkrankung haben. Der Wohnverbund mit insgesamt 12 Plätzen bietet individuelle Unterstützung und Alltagsbegleitung
in Appartementwohnungen mit angegliedertem Büro vor Ort.
Aufgabengebiete:
• individuelle Beratung und Betreuung in den Lebensfeldern Selbstversorgung/Wohnen, Tages-, Freizeit- und Kontaktgestaltung, Arbeit/Ausbildung, Suchtmittelabhängigkeit und psychische Erkrankung
• Erstellung von Teilhabeplänen
• Einzelgespräche, Gruppengespräche und Gruppenangebote
• klient*innenbezogene Zusammenarbeit
• Mitarbeit bei der Projektausgestaltung
• interne und externe Gremienarbeit

Voraussetzungen und Anforderungen:
• Berufsabschluss als Sozialpädagog*in/Sozialarbeiter*in
• mindestens 3-jährige Berufserfahrung in der Eingliederungshilfe nach § 99 SGB IX (bisher § 53 SGB XII)
• möglichst Berufserfahrung mit der Zielgruppe und/oder Betreuungsform
• Kenntnisse in der sozialpsychiatrischen Pflichtversorgung
• Empathie, Kreativität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit, Organisationsvermögen, Selbständigkeit
• Interesse an frauen*politischen und frauen*spezifischen Themen
• Freude an der Mitgestaltung im Wohnverbund und in der Trägerorganisation

Wir bieten Ihnen:
• selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in einem engagierten Team
• aktive Mitgestaltungsmöglichkeiten bei der Gestaltung des Projektes
• wöchentliche Teamsitzungen, monatliche Supervisionen und regelmäßige Fortbildungen (10 Fortbildungstage a Jahr)
• 30-39,4 Stunden WAZ; 1 Tag a Woche mobiles Arbeiten
• Wochenende + Feiertage, 24. und 31.12. sind frei
• 30 Tage Urlaub im Jahr und Sonderurlaub
• eine angemessene Vergütung in Anlehnung an TV-L
• eigener gut ausgestatteter Arbeitsplatz in Zweierbüro

Ansprechpartner*in ist Frau Andrea v. Marschall, Einrichtungsleitung Verbundwohnen von FrauSuchtZukunft – Verein zur Hilfe suchtmittelabhängiger Frauen e.V.
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per E-Mail an: a.v.marschall@frausuchtzukunft.de
Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Frauen* mit persönlicher Migrationsgeschichte, Women* of Color, Schwarzen Frauen* sowie trans*, inter* und nicht-binären Menschen.

Beitrag in den sozialen Medien teilen

Kommentare sind deaktiviert