Honorartätigkeit für Psychologische Psychotherapeut*in oder für Sozialarbeiter*in/Psycholog*in

Stellenausschreibung für Honorartätigkeit

FrauSuchtZukunft, Verein zur Hilfe suchtmittelabhängiger Frauen e.V. sucht für die Beratungs- und Behandlungsstelle StoffBruch in der Dircksenstraße 47 in Berlin Mitte eine psychologische Psychotherapeut*in oder eine Sozialarbeiter*in/Psycholog*in mit suchttherapeutischer Ausbildung und VDR Anerkennung für eine Honorartätigkeit. Der Stundenumfang beträgt zwischen 5 und 10 Stunden wöchentlich.

Das Angebot der Beratungs- und Behandlungsstellen StoffBruch richtet sich an suchtgefährdete und suchtmittelabhängige Frauen*, die sich mit dem Thema Sucht auseinandersetzen wollen und eine dauerhafte Abstinenz anstreben. Die Beratung und Unterstützung ist suchtmittelübergreifend. StoffBruch arbeitet als Team eng mit der Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle FAM in Tempelhof-Schöneberg zusammen. StoffBruch und FAM bilden einen Therapieverbund.

Aufgabengebiete:

  • Einzel- und Gruppentherapie mit suchtmittelabhängigen Frauen* mit und ohne
    psychiatrischen Hintergrund in Kooperation mit dem Team
  • Dokumentation und Berichterstellung für die Kostenträger
  • Teilnahme an Fallteams mit ärztlicher Leitung

Voraussetzungen und Anforderungen:

  • Abschluss als psychologische Psychotherapeut*in oder Sozialarbeiter*in/Psycholog*in mit suchttherapeutischer Anerkennung (VDR)

Wir wünschen uns:

  • Erfahrung im Suchtbereich und angrenzenden Bereichen
  • Selbständige, zuverlässige Arbeitsweise und Teamfähigkeit
  • Interesse an frauen*politischen und frauen*spezifischen Themen
  • Offenheit und Sensibilisierung für LBTI*

Wir bieten Ihnen:

  • selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in einem engagierten Team
  • Möglichkeit der Teilnahme an der Supervision
  • Zusammenarbeit im Team / Reha-Fachteam

Ansprechpartnerin ist Anika Wolters, Therapeutische Leitung StoffBruch/FAM bei FrauSuchtZukunft,

Verein zur Hilfe suchtmittelabhängiger Frauen e.V.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per E-Mail an:
a.wolters@frausuchtzukunft.de

Kommentare sind deaktiviert