Mitarbeiter*in Zuwendungssachbearbeitung

FrauSuchtZukunft bietet als bundesweit größter frauenspezifischer Suchthilfeträger eine Bandbreite an Angeboten zur Beratung, Wohnen und Arbeit von Mädchen*, Frauen* und Kindern aus suchtbelasteten Familien sowie trans*- und inter*Personen an. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Frauen* mit persönlicher Migrationsgeschichte, Women* of Color, Schwarzen Frauen* sowie trans*, inter* und nicht-binären Menschen.

Wir suchen ab 01.08.2022 eine
Mitarbeiter*in für die Zuwendungssachbearbeitung
in unserer Geschäftsstelle in Berlin-Kreuzberg, Friedrichstraße 231

Zu Ihren Aufgabenbereichen gehören:
- Zuwendungssachbearbeitung (Gesamtkoordination) – verantwortlich für alle Arbeitsvorgänge bei der Beantragung und Verwaltung von Fördermitteln sowie der Erstellung von Verwendungsnachweisen für Projekte und Vorbereitung/Begleitung von Prüfungen
- Durchführung des Finanzcontrollings der Zuwendungsprojekte
- Jahresplanung in Zusammenarbeit mit den Einrichtungen
- Fachliche Kommunikation und Korrespondenz mit dem Zuwendungsgeber/Kostenträger
- Ansprechpartner*in für Geschäftsführung und Einrichtungsleiter*innen zu allen das Aufgabengebiet umfassenden Themen

Wir wünschen uns:
- Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische oder vergleichbare Berufsausbildung
- Berufserfahrung im Zuwendungsbereich, Kenntnisse im Zuwendungsrecht des Landes Berlin und des Europäischen Sozialfonds (ESF)
- Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Kenntnisse in der Finanz- und Lohnbuchhaltung
- Sehr gute Kenntnisse von MS Office-Programmen (insbesondere Excel) sowie gängigen Buchhaltungssystemen (Kenntnisse von Sage 100 von Vorteil)
- Strukturiertes, selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
- Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:
- Ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsgebiet in einem sozialen Unternehmen
- Zusammenarbeit mit engagierten Fachkolleg*innen
- Einbindung in ein Verwaltungsteam von z. Z. sechs Mitarbeiter*innen
- Wöchentliche Arbeitszeit zwischen 32 und 36 Wochenstunden (je nach vertraglicher Vereinbarung)
- Möglichkeit zum mobilen Arbeiten nach Absprache
- anforderungsgerechte Vergütung in Anlehnung an TVL, orientiert an Ihren persönlichen Voraussetzungen
- Fort- und Weiterbildung (bis zu 10 Fortbildungstage pro Jahr)
- 30 Tage Jahresurlaub, freie Tage am 24.12 und 31.12.

Sie suchen Eigenverantwortung, geregelte Arbeitszeiten und möchten Familie, Freizeit und Beruf miteinander vereinbaren?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung per E-Mail an bewerbungen@frausuchtzukunft.de

Weitere Informationen über FrauSuchtZukunft e. V. erhalten Sie unter www.frausuchtzukunft.de
Zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Bewerbungsverfahren siehe https://frausuchtzukunft.de/datenschutz/

Beitrag in den sozialen Medien teilen

Kommentare sind deaktiviert