Mitarbeiter*in ESF-Projekt “tiebrA- Berufliche Integration”

Mitarbeiter*in für das ESF-Projekt "tiebrA- Berufliche Integration"

FrauSuchtZukunft sucht ab dem 01.01.2018 für das ESF-Projekt "tiebrA- Berufliche Integration" eine Mitarbeiter*in. Wir suchen eine flexible, kreative Ergotherapeut*in oder Bewerber*in mit ähnlicher Qualifizierung und Erfahrung im Bereich der beruflichen Teilhabe.

  Aufgabenbereiche:

  • Durchführung der Kreativ-Werkstatt Manufaktur
  • Begleitende Einzel- und Gruppengespräche
  • Clearing/Anamnese und Kompetenzüberprüfungen
  • Statistik und Dokumentation

Wir bieten Ihnen:

  • selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten im Team
  • einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz in einem sozialen Frauenunternehmen mit 20-jähriger Erfahrung auf dem Gebiet der beruflichen Integration von süchtigen Frauen*
  • 30 Wochenstunden befristet bis 30.09.2018 mit der Option auf Verlängerung
  • Supervision und interne Fortbildungen

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Studium Ergotherapie/Sozialpädagogik/Heilpädagogik o.ä.
  • Anleitungs- und Gruppenerfahrung
  • Erfahrungen im Kreativ- und/oder handwerklichen Bereich
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit sucht- und/oder psychisch kranken Menschen möglichst im Bereich der beruflichen Teilhabe
  • eine hohe soziale Kompetenz für den Umgang mit unserer Zielgruppe sowie Reflektionsfähigkeit
  • anwendungsbereite PC-Kenntnisse und Bereitschaft für administrative Aufgaben insbesondere im Zusammenhang mit der Dokumentation im Rahmen der Anforderungen an ein ESF-Projekt

 

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per E-Mail an: d.ruenger@frausuchtzukunft.de

D. Rünger
Bereichsleiterin Arbeit
tiebrA- Berufliche Integration und Café Seidenfaden
FrauSuchtZukunft e.V.
Verein zur Hilfe suchtmittelabhängiger Frauen
Dircksenstraße 47
10178 Berlin-Mitte

FON: 030 - 285 99 451
FAX: 030 - 282 86 65

 

Kommentare sind deaktiviert