Einrichtungsleitung/-Koordination und Betreuer*in mit 35 Std. WAZ od. Vollzeit

FrauSuchtZukunft bietet als bundesweit größter frauenspezifischer Suchthilfeträger eine Bandbreite an Angeboten zur Beratung, Wohnen und Arbeit von Mädchen*, Frauen* und Kindern aus suchtbelasteten Familien sowie trans*- und inter*Personen an. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Frauen* mit persönlicher Migrationsgeschichte, Women* of Color, Schwarzen Frauen* sowie trans*, inter* und nicht-binären Menschen.
Für unseren Wohnverbund für suchtmittelabhängige und psychisch erkrankte Frauen* nach §78 SGB IX in Verbindung mit §113 SGB IX in Tempelhof-Schöneberg, Standort Lichtenrade, Bornhagenweg 24 suchen wir zum 01.07.2021 eine


Einrichtungsleitung/-Koordination und Betreuer*in mit 35 Std. WAZ od. Vollzeit

Der Wohnverbund mit insgesamt 12 Plätzen bietet individuelle Unterstützung und Alltagsbegleitung in Apartmentwohnungen mit angegliedertem Büro vor Ort, ggf. auch Betreuung von Klient*innen im eigenen Wohnraum.

Aufgabengebiete:
• Bezugsbetreuung und individuelle Unterstützung bei der sozialen Teilhabe in den Bereichen Selbstversorgung und Alltagsorganisation, Gestaltung sozialer Beziehungen, persönliche Lebensplanung, Freizeitgestaltung, Suchtmittelabhängigkeit und psychische Erkrankung
• Koordination der Hilfeplanung, Leistungsdokumentation, Berichterstattung sowie Sicherung der Belegung
• Klient*innen- und Fallaufsicht
• Teamleitung und – entwicklung, Personaleinsatz im Rahmen der Wirtschaftlichkeit
• Mitarbeit bei der Umsetzung des Finanz- und fachlichen Controllings
• Inhaltliche und fachliche Weiterentwicklung der Einrichtung
• Qualitätsmanagement, Betriebliches Gesundheitsmanagement
• Öffentlichkeitsarbeit
• Mitarbeit in internen und externen Gremien

Voraussetzungen und Anforderungen:
• Berufsabschluss als Sozialpädagog*in/Sozialarbeiter*in oder Psycholog*in
• Mehrjährige Berufserfahrung mit der Zielgruppe und idealerweise mit der Betreuungsform
• Leitungs- und Koordinationserfahrung
• Kenntnisse in der sozialpsychiatrischen Versorgung
• Partizipativer Leitungsstil, Empathie, Belastbarkeit und Selbstständigkeit
• eine queer-feministische und von Diversität geprägte Grundhaltung
• Freude an Mitgestaltung im neuen Wohnverbund und in der Trägerorganisation

Wir bieten Ihnen:
• selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten mit einem engagierten Team
• Aktive Mitgestaltungsmöglichkeiten bei der Weiterentwicklung des Projekts
• wöchentliche Teamsitzungen, monatliche Supervisionen und regelmäßige Fortbildungen
• jährlich 30 Tage Urlaub/ 10 Fortbildungstage
• eine Vergütung in Anlehnung an TVL

Ansprechpartnerin Dagmar Rünger, stellv. Geschäftsführung, FrauSuchtZukunft – Verein zur Hilfe suchtmittelabhängiger Frauen e.V.
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per E-Mail an: d.ruenger@frausuchtzukunft.de

Beitrag in den sozialen Medien teilen

Kommentare sind deaktiviert