Anleiter*in für Zuverdienstprojekt “Handwerk statt” auf Honorarbasis

Wir suchen ab Januar eine Anleiter*in für unser Zuverdienstprojekt „Handwerk statt“

Die Stelle wird auf Honorarbasis vergütet und umfasst 10 Wochenstunden, am Freitag bzw. ein – bis zwei Nachmittage in der Woche, erstmal befristet für drei Monate mit der Option auf Verlängerung

Aufgaben

  • Anleitung/Begleitung der Teilnehmer*innen in einer KreativWerkstatt (ca. 5 Frauen*)
  • Selbstständige Vor- und Nachbereitung
  • Monatliche Teilnahme an einer Teamsitzung
  • Kooperative Zusammenarbeit mit den hauptamtlich beschäftigten Kolleg*innen

Wir wünschen uns

  • Vorkenntnisse im kreativen Arbeiten (vorzugsweise Umgang mit der Nähmaschine)
  • Anleitungserfahrung
  • Offenheit und Sensibilität für Frauen* mit psychischen Beeinträchtigungen und Suchterkrankung

Wir bieten

  • eine interessante Tätigkeit in einem besonderen Projekt
  • Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Fachliche Begleitung
  • selbständiges sowie eigenverantwortliches Arbeiten
  • Freiraum für eigene Ideen (Projektaufbauphase)

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per E- mail an: d.ruenger@frausuchtzukunft.de

Dagmar Rünger
Einrichtungsleitung
Café Seidenfaden/tiebrA-Berufliche Teilhabe
FrauSuchtZukunft Verein zur Hilfe suchtmittelabhängiger Frauen e.V.
Dircksenstr.47 10178 Berlin
Fon: 030/28599451 oder 28046814 Fax: 030/2828665
www.frausuchtzukunft.de

 

 

Kommentare sind deaktiviert