Aktuelles aus: Aktuelles

Sachbearbeiter*in Zuwendungsbearbeitung zum 01.01.2021

Für unsere zentrale Verwaltung suchen wir eine Sachbearbeiter*in für die Zuwendungsbearbeitung zum 01.01.2021. Aufgabenbereiche sind die Zuwendungsbearbeitung (Antragstellung, Umwidmung, Verwendungsnachweise), das monatliche Controlling, die Jahresplanung, die Berechnung und Kalkulation einzelner Zuwendungsprojekte, die Fachliche Kommunikation mit dem Kostenträger...
Mehr lesen

Mitarbeiter*in für das PsB-Wohnen im Frauenladen

Für den Bereich PsB- Wohnen im Frauenladen, suchen wir ab 01.10.2020 eine Sozialpädagog*in oder Mitarbeiter*in mit vergleichbarer Ausbildung für die psychosoziale Betreuung substituierter Frauen* im trägereigenen Wohnen, Trans* und Inter* Personen nach § 53 SGB XII. Die Stelle umfasst 32,05 Std. WAZ und ist vorerst befristet für 1 Jahr...
Mehr lesen

Sozialpädagogische Mitarbeiter*in (w/d) für MutterKindWohnen Mitte gesucht

Das MutterKindWohnen Mitte sucht ab 01.09.2020 eine Sozialpädagogische  Mitarbeiter*in (w/d). Wir unterstützen süchtige abstinent lebende oder substituierte Schwangere und Frauen* mit Kindern in Form von: Betreutem Einzelwohnen (Individualangebot §19 SGB VIII) und Ambulanter Familienhilfe  (§31 SGB VIII). Zu Ihren Aufgabenbereichen gehören...
Mehr lesen

Honorarkraft 15 Std./Woche für Betreutes Wohnen

FrauSuchtZukunft e.V. sucht ab sofort für das Betreute Wohnen eine Sozialarbeiter*in/Sozialpädagog*in (Diplom, B.A., M.A.) mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbare Qualifikation als Honorarkraft. Das Betreute Wohnen von FrauSuchtZukunft e.V. bietet Frauen* mit Suchtproblemen unterschiedliche betreute Wohnformen...
Mehr lesen

Café Seidenfaden – nach 27 Jahren aus und vorbei?

Fakt ist, dass das Projekt Café Seidenfaden, Arbeit und Beschäftigung für Frauen*, ohne Unterstützung nicht weiter existieren kann. Bitte lesen Sie hier den Aufruf der Geschäftsleitung von FrauSuchtZukunft und der Einrichtungsleitung des Café Seidenfaden...
Mehr lesen

Artikel über tiebrA in der TrokkenPresse

"Die meisten Zeichnungen, Collagen und Malereien begannen zunächst recht zögerlich, fast ungläubig: "Was? Malen? Nee, sowas kann ich nicht!", "Ne, noch nie gemacht!" Aber am Ende war jede der Frauen* dann doch überrascht von sich selbst. Und stolz. Jedes der Bilder steht für ein Erfolgserlebnis eines süchtigen Menschen. Für ein neues Stück Selbstwert mehr." Ein etwas persönlicherer Manufaktur-Bericht der Autor*in Anja Wilhelm...
Mehr lesen

Am seidenen Faden

Das Seidenfaden ist seit fast 27 Jahren eine feste Institution der Berliner Suchthilfe. Wir brauchen jetzt dringend Eure Unterstützung! Der seidene Faden darf nicht reißen! Unter: www.betterplace.org/p80493 könnt Ihr helfen...
Mehr lesen